Seminare

1 Vorherbestimmung und/oder freier Wille?

Können wir uns frei für (oder gegen) Jesus entscheiden? Können wir uns überhaupt für irgendetwas frei entscheiden, wo doch schon „alle Tage in Gottes Buch eingeschrieben waren“ (Psalm 139,16). Ist alles schon vorher festgelegt, was wir tun? Aber (wie) kann uns Gott dann zur Verantwortung ziehen?

mit Matthias Köhler B1: Sa 14:00 B4: So 13:30

2 Wie gehen wir mit Sekten um?

Zeugen Jehovas, Mormonen, Neuapostolen – es gibt so viele Gruppen, die sich irgendwie (auch) auf die Bibel berufen, aber sich in manchen Punkten doch sehr stark von uns unterscheiden. Ab wann redet man in diesem Zusammenhang von einer Sekte? Woran kann ich eine Sekte erkennen? Und wie verhalte ich mich am Besten, wenn ich mit Menschen aus solchen Gruppen ins Gespräch komme?

mit Tobias Schurr B3: Sa 19:00 B4: So 13:30

3 Bis dass die Not euch scheidet? – Gott und die Ehe

Schon viele Jahrzehnte steigt die Zahl der Ehescheidungen stetig, nicht nur allgemein in der Gesellschaft, sondern auch bei Christen. Das ist immer mit Verletzungen verbunden - nach aber auch schon vor der Scheidung, nicht zuletzt bei den Kindern. Deshalb soll es hier nicht um Verurteilungen gehen, sondern vor allem um die Frage, was man vorher schon - evtl. sogar schon vor der Hochzeit dafür tun kann, dass eine Ehe wirklich hält, bis „er Tod uns scheidet“.

mit Klaus und Tabea Eberwein B1: Sa 14:00 B3: Sa 19:00

4 Das Buch Levitikus (3. Mose)

Viele Christen empfinden das 3. Buch Mose als schwere Kost: Keine spannenden Geschichten, statt dessen lauter Opfer und Vorschriften, die wir seit Jesus alle doch gar nicht mehr brauchen? Wozu sollten Christen das noch lesen? Komm in das Seminar, mach dich schlau und entdecke, dass du vor allem durch dieses Buch Jesus viel besser verstehen kannst!

mit Simon Hamalega B1: Sa 14:00 B3: Sa 19:00

5 Christ und Weltverbesserer – darf/kann/muss das sein?

Wie wichtig oder sogar nötig sind Ökologie, Nachhaltigkeit, soziales Handeln oder der Einsatz für soziale Gerechtigkeit im Leben eines Christen – sei es als von Gott gewollter Lebensstil, positive Eigenwerbung oder sogar missionarische Chance?

mit Dominik Cramer B1: Sa 14:00 B3: Sa 19:00

6 Brauchen Christen Gottesfurcht?

Immer wieder begegnen wir in der Bibel (z. B. in 1. Petrus 2,17) der Aufforderung, dass wir „Gott fürchten sollen“ oder der Aussage, dass es „furchtbar ist, in die Hände des lebendigen Gottes zu fallen“ (Hebräer 10,31). Wie ist diese „Furcht“ zu verstehen und brauchen wir sie wirklich noch?

mit Rainer Rotärmel B1: Sa 14:00 B4: So 13:30